Nationalpark Plitvice

 
 

   

Das eineinhalb Stunden von der 'Villa Anita' entfernte Gebiet der Plitvicer Seen, erklärt zum Nationalpark im Jahre 1949, ist ein Talkessel umgeben von hohen bewaldeten Bergen, in dem stufenweise sechzehn größere und kleinere Seen mit kristallklarem, blaugrünem Wasser aneinandergereiht sind. Das Wasser fließt aus zahlreichen Flüssen und Bächen zu, und die Seen sind über schäumende Kaskaden und rauschende Wasserfälle miteinander verbunden.

   

Dank ihrer einmaligen Entstehung und Schönheit wurden die Plitvicer Seen 1949 von UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Im wasserarmen und spärlich bewachsenen Karst stoßen Sie auf Wasserreichtum und dicht bewaldete Berge. Die Einzelheiten sind verschiedenartig und unerschöpflich, bei jedem Besuch finden Sie etwas Neues.

   
Ein gut ausgebautes Netz von Lehrpfaden und Wanderwegen verbunden mit einer Fahrt im Boot und Panoramafahrzeug ermöglicht es die herrlichen Plitvicer Motive zu entdecken und lässt den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.